Travel. Glutenfrei auf Teneriffa.

Dieses Jahr verbrachten wir unseren Urlaub auf Teneriffa. Und was soll ich sagen? Urlaub auf Teneriffa kann ich sehr empfehlen! Die Insel ist sehr vielfältig – sowohl in ihrer Flora und Landschaft als auch im Klima. Darüber hinaus ist sie ein glutenfreies Paradies – eher ein Schlaraffenland.
IMG_3400IMG_3554IMG_3392Supermarkt
In jedem Supermarkt gibt es glutenfreie Lebensmittel. Meist steht es zwischen all den „normalen“ Sachen, es gibt also kein extra glutenfreies Regal. Demnach heißt es dort: suchen. Manchmal hatten wir auch keine Lust zu suchen und fragten das Personal. Die Mitarbeiter wussten immer sofort Bescheid und konnten uns zeigen, wo die glutenfreien Sachen stehen.
Im Supermarkt gab es Dinge wie Brot, Pasta, Empanada, Croissants, Kuchen und Kekse.
Das Kaufhaus El Corte Inglés hat ein rießiges Regal (und mehr!) an glutenfreien Produkten. Es war eine Wonne!
Bei Herbolarios (das sind wie kleine Naturkostläden) gibt es von Natur aus glutenfreie Produkte wie Hirse, Quinoa und Chiasamen.

20150409_191149

Unterwegs

Meist haben wir uns Proviant für unterwegs mitgenommen. Manchmal aßen wir auch außerhalb – es hat einfach Spaß gemacht, weil die Leute immer Bescheid wussten, was wir essen dürfen und was nicht. Natürlich kam es auch vor, dass sie uns sagten, dass sie in ihrer Küche eine Kontamination nicht verhindern können und wir konnten dort nichts essen. Aber das war okay. Oft haben die Leute Worte wie „Zöliakie“ oder „Kontaminierung“ von sich aus erwähnt (Ein kurzer Vergleich: Hier in Deutschland reagieren viele Menschen auf die Aussage: „Ich habe Zöliakie.“ mit „Zöl… bitte, was!?“).

über die spanische Küche

Es bleibt zu sagen, dass es in Spanien viele Gerichte gibt, die von Natur aus glutenfrei sind. Damit hängt es sicherlich auch zusammen, dass wir des Öfteren essen gehen konnten. Seien es eine Käseplatte, Tortilla, Kartoffeln in jeglicher Art, Fisch (sofern man ihn mag…) oder die berühmte Paella.

Fazit

Spanien war zuvor schon „mein Land“ – ich ging nach dem Abi das erste Mal für neun Monate nach Madrid. Später noch einmal zwei Semester zum Studieren nach Andalusien. Ich mag das Land, das Klima, die Kultur, Sprache und Leute einfach. Das war nun mein erster Aufenthalt in Spanien seit meiner Diagnose und – ich kann es nicht oft genug sagen – es hat einfach Spaß gemacht! Wir haben es uns gut gehen lassen und viiiiel gegessen. Ich hatte seit einer Ewigkeit meine ersten glutenfreien Croissants, Cracker und Empanada! :)

20150408_095801

IMG_3802

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s