Raw energy balls {Energiekugeln als Snack oder Dessert}

Zur Zeit lese ich oft von „raw energy balls“ – zu deutsch: Energiekugeln. Manche beschreiben sie sogar als „gesunde Pralinen“, denn sie bestehen lediglich aus Nüssen und getrockneten Früchten.20150220_142204Machmal, wenn ich weiß, dass ich am nächsten Tag beispielsweise lange unterwegs bin, mache ich auch diese Kugeln. Sie eignen sich gut für zwischendurch (als Ersatz für normale Nüsse) als ein kleiner Snack für unterwegs.

Zutaten (für etwa zehn Kugeln):

  • etwa 70g Nüsse
  • 150g Trockenfrüchte
  • optional: ein Gewürz deiner Wahl (wie Zimt, Lebkuchengewürz, Kakaopulver, …)
  • einen leistungsstarken Zerkleinerer

Meist verwende ich Datteln, aber du kannst auch jede andere Trockenfrucht als Basis nutzen wie Feigen oder Mangos. Genauso kannst du auch deine Lieblingsnusssorte verwenden wie Walnüsse oder Pistazien. Zu den Datteln mag ich gerne Mandeln oder Cashews.
20150220_142210So geht´s:

  1. Zunächst die Nüsse in einen leistungsstarken Mixer geben und zerkleinern.
  2. Die Trockenfrüchte hinzufügen und ebenso zerkleinern. (Wenn du merkst, dass dein Mixer warm wird, zwischendurch kleine Pausen einlegen.)
  3. Die Masse, die entsteht, sollte klebrig sein. Falls sie noch nicht klebrig genug ist, kannst du mehr Trockenfrüchte hinzugeben.
  4. Nun formst du aus der Masse Kugeln. Diese werden anschließend im Kühlschrank gekühlt. Fertig!

20150220_142154Diese Pralinen sind schnell gemacht. Wenn du möchtest, kannst du sie auch in Kokosflocken, gehackten Nüssen oder Kakaopulver wälzen.
Du siehst, du kannst bei der Herstellung dieser Pralinen deiner Kreativität freien Lauf lassen…. viel Spaß dabei! :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s