Glutenfreies Joghurtbrot

Heute folgt ein Brotrezept, was total easy nachzumachen ist und mit wenigen Zutaten zubereitet ist. Warum ich das Rezept poste? Weil in letzter Zeit einige Brotbackversuche daneben gingen und ich jedes Mal danach gefrustet war. Dieses Joghurtbrot ist mir bislang immer gelungen ist.20150216_072643

Zutaten:

  • 560g glutenfreies Mehl (Ich mische gerne Buchweizenmehl und die Mehlmischung von Rewe)
  • 650g Joghurt (ich habe auch mal Quark verwendet, weil ich keinen Joghurt zu Hause hatte. Funktionierte ebenso gut. :) )
  • 2 Eier
  • 2 Pck. Backpulver
  • 1-2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Flohsamenschalen (oder Pfeilwurzelstärke oder ein anderes Bindemittel)
  • 2 EL Öl
  • optional: Sesam

Zubereitung:

  1. Zunächst den Backofen auf 190°C (Ober-Unterhitze) vorheizen.
  2. Das Mehl zusammen mit dem Salz, den Flohsamenschalen und dem Zucker in eine Rührschüssel geben. Das Backpulver darauf geben und dann den Joghurt dazugeben. Die Zutaten so nun ca. fünf Minuten ruhen lassen – also noch nicht umrühren. Durch das Backpulver fängt der Teig an zu „blubbern“.
  3. Jetzt kannst du bereits die Eier und das Öl an den Rand geben.
  4. Abschließend alle Zutaten mithilfe von Knethaken miteinander verrühren (auf höchster Stufe).
  5. Den Teig in eine Kastenform geben (Hinweis: Da ich meine Kastenform noch aus glutenhaltigen Zeiten verwende, lege ich diese immer mit Backpapier aus ehe ich das Brot darin backe.)
  6. optional: Nach Belieben Sesam auf dem Brot verteilen.
  7. Nun den Teig zusammen mit einer Schüssel Wasser in den Ofen stellen und ca. 50 Minuten lang backen.20150215_232856

Ich mache oft die doppelte Menge, schneide das fertige Brot in Scheiben, lege Backpapier zwischen die Scheiben und friere es im Gefrierschrank ein.

Viel Spaß beim Backen! :)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Glutenfreies Joghurtbrot

  1. Das sieht ja super lecker aus! Es gibt zum Glück viele tolle Alternativen für Menschen mit Intoleranz :) Auf meinem Blog habe ich bereits ein Rezept für „Eiweißbrot“ veröffentlicht, da kommt auch viel Quark rein. Aber vielleicht teste ich deine Version auch bald mal!
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s