Kürbissuppe

Am vergangenen Dienstag war Herbstanfang & Herbstzeit ist Suppenzeit. Hinzu kommt, dass selbstgemachte Suppen von Natur aus glutenfrei sind (Falls du Gemüsebrühwürfel verwendest: aufpassen, denn oft enthalten Gemüsebrühwürfel Weizen).
Diese Suppe gab es bereits drei Mal in diesem Jahr. Genau wie bei allen anderen Suppen, verwende ich jeweils die doppelte Menge der Zutaten. So friere ich einen Teil ein und habe bei Bedarf immer Kürbissuppe im Haus. Zudem liebe ich Kürbis & könnte ständig welchen essen :)

Zutaten:

  • 1/2 Hokkaido
  • 5 kleine geschälte Kartoffeln
  • 1/2 Banane
  • 1 Stück Ingwer, daumennagelgroß
  • 2 TL Curry
  • 1 Zimtstange
  • 1/2 – 1 l Brühe (ich habe glutenfreie Gemüsebrühwürfel verwendet)
  • Sojasauce nach Geschmack
  • optional: Chili1411657753361
  1. Feste Zutaten klein schneiden & in Butter auf kleiner Flamme anrösten.
  2. Brühe und Gewürze dazu.
  3. 20 Minuten lang auf hoher Flamme ordentlich durchkochen.
  4. Zimtstange (und Chili) herausnehmen und alles pürieren. Guten Appetit! :)20140925_174448

Die Zutaten für die Suppe lassen sich variieren: Beispielsweise kann man dem Ganzen 500 ml Kokosmilch beifügen, die Suppe mit Kreuzkümmel würzen oder man kann Möhren und Pastinaken dazuschneiden, und, und, und…
Wie bereitest du Kürbissuppe zu?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s