Glutenfreie Nudeln – Zucchininudeln

Glutenfreie Nudeln sind in der Regel sehr teuer. Noch habe ich mich nicht getraut glutenfreie Nudeln selbst herzustellen. (Rezept liegt schon bereit, muss imgrunde nur noch gemacht werden!) Daher sind Zucchininudeln eine gute Alternative.
Sie schmecken echt lecker! Was ich außerdem noch daran mag: sie liegen nicht so schwer im Magen wie herkömmliche Nudeln.

IMG_1517 - Kopie

Um Zucchininudeln herzustellen, brauchst du lediglich einen Sparschäler.
Pro Person benötigst du eine Zucchini. Wasche die Zucchini gründlich und schneide die Enden der Zucchini ab.
Dann schälst du quasi die „Nudeln“ von der Zucchini und kannst sie auf einem tiefen Teller sammeln.
Anschließend kannst du sie kurz mit etwas Wasser in einer Pfanne „anbraten“.
Nun kannst du sie mit einer beliebigen Soße mischen und servieren. :)

IMG_1512 - KopieWenn es schnell gehen muss, mache ich eine Gemüse-Tomatensoße; Zutaten hängen immer davon ab, was ich zu Hause habe. Hier siehst du Knoblauch, Karotte, Paprika und Oliven. Die Zutaten in dieser Reihenfolge nach und nach in einer Pfanne anbraten. Dann passierte Tomaten hinzugeben und die Soße nach Belieben würzen (mein Standard ist: Salz, Pfeffer, Rosmarin, Oregano und Chili). Wenn die Zucchininudeln mit der Soße vermischt sind, kannst du noch Fetastücke über das Essen streuen.

Was ist deine Lieblingssoße für Nudeln?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s