Bananenbrot

Dieses Brot stand bereits lange auf meiner to-do-Liste. Was mich bislang davon abhielt es zu backen? Die 36 Grad vor der Tür….
Heute Morgen war ich früh wach, habe alle Türen und Fenster in der Wohnung erstmal aufgerissen, mich in die Küche gestellt und gebacken. Was mir besonders an diesem Rezept gefällt: es ist ganz schnell zubereitet!

IMG_1458 - Kopie

Hier ist das Rezept wie es ursprünglich lautet:

  • 40 g Kokosnussmehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Natron*
  • 1 TL Vanilleextrakt (oder frische Vanille)*
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Muskat
  • 1 TL Backpulver
  • 100g Kokosfett (Habe Kokosöl verwendet)
  • 3 Eier
  • 3 reife Bananen

Anmerkungen: Ich hatte kein Natron und keine Vanille da, weshalb ich diese Zutaten weggelassen habe. Aufgrund der Konsistenz des Teigs habe ich etwas mehr Kokosmehl reingetan. Ansonsten kann ich mir das Brot auch sehr gut mit Mandelmehl vorstellen.

IMG_1459 - Kopie

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Zunächst alle trockenen Zutaten mit einem Löffel gut vermengen.
  3. Die drei Eier dazu tun und erst mit dem Löffel und dann mit einem Handrührgerät verrühren.
  4. Drei Bananen mit einer Gabel auf einem Teller zerdrücken, die Masse zu dem Teig geben und wieder mit dem Handrührgerät verrühren.
  5. Den Teig in die Form geben. Ich habe von Tchibo eine Silikon-Brötchenbackform vor Kurzem über Sale ergattert. Darin ergab es sieben Stück. Man kann den Teig auch in einer Kastenform backen – könnte mir hier nur vorstellen, dass das Brot sehr flach wird.
  6. Die Form in den Backofen geben und ca. 30 Minuten backen (bei einer Kastenform verlängert sich die Backzeit natürlich).
  7. Herausnehmen, abkühlen lassen und schmecken lassen! :)

An sich würde ich sagen, dass das Brot eher die Konsistenz eines Kuchens hat, es ist auf jeden Fall sehr saftig. Die Bananen sorgen für einen süßlichen Geschmack (je reifer die Banane, desto süßer ist sie im Geschmack). Man kann es auch sehr gut auf der Hand essen, daher eignet es sich sehr gut als Snack für unterwegs. Die übrig gebliebenen „Brote“ habe ich nun in den Tiefkühler getan und werde sie bei Bedarf auftauen. Ich freu mich jetzt schon drauf!

IMG_1466 - Kopie

Tobi war dann auch irgendwann wach und hat gleich mitgegessen :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s